Star Trek VI: The Undiscovered Country – 30 Years ago

I offer a toast. The undiscovered country … The future.
Pach pa’h Pach pe’h

Wie schon öfter gesagt ich bin kein großer Star Trek Fan
Genau gesagt, nicht mehr, denn das war mal anders. Damals als die Star Trek noch gut war. Anfang der 90er, zu Zeiten von TNG und den TV-Reruns von TOS. Und auch waren die Star Trek Filme damals wirklich gut.

Einer der Filme aus der Zeit sticht dabei für mich besonders hervor und dieser kam heute vor 30 Jahren in die US-Kinos:  Star Trek VI: The Undiscovered Country

Dieser Film ist in meinen Augen einer der Besten der ganzen Serie, zusammen mit Star Trek II: The Wrath of Khan und Star Trek VIII: First Contact. Er hat eine sehr gute Story, ist visuell gut umgesetzt, nicht langatmig und vor allem “realistisch”.
Ich weiß “realistisch” in Science Fiction ist so ein Thema. Für mich bedeutet es, dass “Regeln” etabliert werden und diese dann auch eingehalten werden. Besonders schlecht, im bezug auf “realistisch” finde ich es, wenn plötzlich z.B. ein übernatürliches Wesen erscheint oder eine neue Dimension entdeckt wird. Und damit die vorher etabliert “Regeln” komplett aushebeln werden.
Genau solche Dinge sind die viele Star Trek Filme (vor allem die ungraden) kaputt gemacht haben:
III – Spock’s Wiedergeburt; V – Sybok’s manipulation; VII – der  Nexus; IX – Jungbrunnen; etc. 

Zu diesem Realismus tragen auch die vielen politischen Anspielungen heraus. Welche sehr passend zur damaligen Zeit waren. Wie zum Beispiel: Glasnost & Perestroika; Fall der Sowjetunion; Nuklearkatastrophe von Tschernobyl; Tonkin-Zwischenfall; Kriegstreiber; etc.

Es wäre auch Besser gewesen, wenn man die TOS-Film Ära hier mit abgeschlossen hätte und einfach dann auf TNG geschwenkt hätte. Aber nein, man musst ja noch Star Trek Generations machen und damit beiden Seiten TOS und TNG gegen sich aufbringen.
Wie schon beschrieben ist Star Trek VI in meinen Augen einer der Besten, wenn nicht so gar der Beste Star Trek Film. Es waren halt andere Zeiten, als die Prioritäten der Filmemacher noch in der Story und dem Charakteren lagen. Schade, das es solche guten Filme und Serien bei Star Trek nicht mehr gibt und wohl auch nie wieder geben wird.

Kategorien: history, Journalismus, Life, movie | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen : (Info: In diesem Falle wird Ihre eMail-Adresse und IP gespeichert)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

Eine WordPress.com-Website.

%d Bloggern gefällt das: