The end is near … of World of Warcraft !

Ich weiß die Überschrift klingt kätzersich und manche werden sie für übertrieben halten, denn World of Warcraft hat in den fast 18 Jahren so viele “WoW-Killer” überlebt.
Aber mit dem kauf von Activision/Blizzard durch Microsoft wird sich das wohl stark ändern.
Es gibt bestimmt Fanboy da draussen, die meinen jetzt wird WoW wieder besser und schöner und somit zu den glorreichen alten Zeiten (WotLK) zurückkehren. Hier ein paar Überlegungen von mir wieso genau das Gegenteil der Fall sein wird.

Überlegung eins:
Auch wenn die Nutzerzahlen von WoW schon lange nicht mehr veröffentlicht werden, fallen diese seit Cataclysm stark ab. Wenn eine neue Expansion raus kommt steigen sie zwar erstmal kurzzeitig an, fallen aber nach ein paar Wochen schnell wieder ab. Was nach meiner Meinung zum Teil an zu starken Ausrichtung auf das Endgame liegt. Etwas was vielen echten RP-Gamern stark aufstößt, inkl. mir. Von dem ganzen Lore Schrott seit Legion reden wir besser nicht. Mal ganz ehrlich was hat Shadowlands noch mit (Vanilla-) World of Warcraft zutun?
Wenn ich mir außerdem anschaue welche technischen Problemen (nicht nur) Shadowlands hat, wie stümperhaft und an den Haaren herbeigezogen die Story/Lore ist – Sorry gerade dass ist ein Thema was mir besonders aufstößt. Dann kommt die Zeitspanne zwischen den Patchen ist inkl. der Umfang der Patche hinzu. Auf Grund dieser Punkte glaube ich nicht, dass die Top Garde der Activision/Blizzard Leute an WoW arbeitet. Geführt haben die wohl den WoW-Staff seit Warlords of Draenor immer mehr abgebaut – Quantitativ und Qualitativ.
Also ist Activision/Blizzard wohl schon länger dabei hier Kosten einzusparen, weil sich Aufwand und Einnahmen wohl nicht mehr rechnen und man wohl nur versucht den Namen World of Warcraft irgendwie über Cross Calculation am leben zu halten.
Somit wird sich das WoW-Team vor dem MS-CFO verantworten müssen, ob der „mögliche“ Gewinn, die Kosten für die Entwicklung einer neuen Expansion rechtfertigt. Ebenso wie die Kosten für das weiter betreiben der Server.
Hierbei rede erstmal nur von Prime-WoW, kommen wir mal zu World of Warcraft Classic.
Viel Leute die z.Z. ein Abo. haben nutzen es NUR für WoW-Classic, sicher mehr Leute als die Nur-Prime-Nutzer. Da viele Fans, inkl mich selber, Wrath of the Lich King für die Beste Expansion aller Zeiten halten, glaube ich das diese als Classic-Version noch erscheinen wird. Und zwar schneller als ursprünglich geplant. Denn hiermit lässt sich mit wenig Aufwand (noch) viel Geld verdienen.
Und zwar mit viel weniger Aufwand als bei einer neuen Expansion und man würde auch mehr Umsatz bekommen, als von den ganzen enttäuschten Prime Fans.

Meiner erste Einschätzung:
Es wird keine weitere Expansion für Prime WoW geben. Nach dem letzten Patch für Shadowlands ist Schluß.
Möglicherweise wird das Ganze dann auf Free to Play / Freemium umgestellt und dann noch ein paar Jahre (max 5) am leben gehalten.
Bei Classic wird noch Ende 2022 Wrath of the Lich King rauskommen, erstmal noch so zwei jahre als Abo und dann noch zwei weitere jahre als Free to Play / Freemium.
Also wird World of Warcraft irgendwann so in 2026 verschwunden sein.

Überlegung zwei:
Zu MS geht auch Bethesda und somit auch The Elder Scrolls Online. Und nach den Zahlen die ich gefunden habe hat TESO z.Z. mehr aktive User als WoW – viel mehr. Auch scheint hier das Pay to Play / Freemium Modell sehr gut zu funktionieren.
Ergo hat MS jetzt hier zwei Games im Haus, welche sich um den, heutzutage sehr kleinen, MMORPG-Markt streiten. Also werden die wohl über kurz oder lang eins der Beiden benden. Und die letzte Entscheidung darüber trifft immer der CFO von MS …

Meiner zweite Einschätzung:
MS wird nicht zwei MMORPGs halten, die sich gegenseitig die Kundenbasis kannibalisieren. Und am Ende geht es immer um Kosten vs. Einnahmen gleich Gewinn.

Überlegung drei:
Es kann auch sein, dass MS das Abo-Modell von WoW kurzfristig auf Free to Play / Freemium umstellen wird. Mit kleinen Erweiterungen und großen Einschränkungen beim Free-Play. Sowas in der Art wie: Größe Rucksäcke nur gegen Echt-Geld (s.h. AoC) oder mehr als ein Raid/Dungeon per Week nur gegen Echt-Geld (s.h. SWTOR). Bei Classic könnte dieses Modell vielleicht noch funktionieren, aber ob es bei Prime gut geht, bezweifle ich sehr stark.
Eine Umstellung auf Free to Play / Freemium hat bis jetzt nur bei ganz wenigen MMORPGs funktioniert (AoC; SWTOR) Und funktioniert heißt hier nur Umsatz/Gewinn gehalten. Die meisten anderen MMORPGs haben diese Umstellung nicht überlebt, bzw. laufen ohne Weiterentwicklung und Support weiter.

Meiner dritte Einschätzung:
Eine Umstellung auf Free to Play / Freemium könnte Classic kurzfristig gut am Leben erhalten, wäre aber keine stabile Grundlage für große zukünftige Expansions.

Fazit:
Es gibt noch weitere Gründe, warum ich glaube, das MS World of Warcraft nicht mehr groß weiter entwickeln wird und es somit WoW in den nächsten max 5 Jahren verschwinden wird. Wie zum Beispiel, dass MS den Fokus weiter auf XBOX-exclusive-Games legen wird.
Aber ich glaube mal meine drei Haupt Überlegungen zeigen deutlich, warum ich die Zukunft von World of Warcraft nicht besonders rosig sehe.
Ich bin zwar kein BWLer (nur ITler) oder kenne die genauen geheimen Finanzaufstellungen von Activision/Blizzard. Aber ich verfolge schon seit langen (1982) intensiv die Video-Gaming-Szene mit all ihren auf und abs. Ebenso wie ich WoW seit der Public-Beta (2005) spiele bzw verfolge. Das, plus ein bisschen gesunder analytischer Menschenverstand führt mich halt zu der Überschrift dieses Artikels :

The End is near … for World of Warcraft!

Kategorien: Games, Journalismus, Life, MMORPG | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen : (Info: In diesem Falle wird Ihre eMail-Adresse und IP gespeichert)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

Eine WordPress.com-Website.

%d Bloggern gefällt das: