Mein Photo- und Con-Jahr 2017

2017_01Der Beginn eines neuen Jahres ist wie immer ein guter Zeitpunkt das vorangegangene Jahr Photo- und Con-Technisch zu reflektieren.

Erstmal einen ganz ganz großer Dank an alle Models, Cosplayer, LARPer, Tänzer, Bands, Aussteller, Maker etc., für eure super Kostüme, eure genialen Posen, eure unvergesslichen Shows etc. Ebenso ein großes Danke an alle Veranstalter/Orgas für die genialen Veranstaltungen/Conventions, welche ihr auf die Beine gestellt habt.
Mein ganz ganz besonderer Dank gilt meiner lieben Eule (Sandra).  Fürs modeln, für’s mich photographieren, für die Unterstützung, fürs Rücken und Blickfeld freihalten und vor allem dafür, dass sie (wie so oft) meine “Arbeitsmethoden” ertragen hat. Und auch das sie meine Blogs korrigiert (ich weiss, manchmal bin ich eine Labertasche)
Ein ganz ganz großes Danke an euch Alle!
Ohne euch wären alle diese tollen Photos und Erlebnisse nicht möglich gewesen.

So gut das Jahr 2017 in vielen Dingen auch war, irgendwie war es aus meiner Sicht ein komisches Jahr – schwer in Worte zu fassen – aber ich versuche es mal.
Gefühlt ging das Jahr sehr schnell vorüber und es war (zum Glück) nicht so ein schlechtes Jahr wie 2016 , aber auch nicht so extrem gut wie z.B. 2012/2013, also eigentlich ziemlich durchschnittlich. 

Es war eine Art “in Veränderung”-Jahr, ein  Jahr in dem sich viele Dinge ändern, ein paar haben sich schon geändert und viele andere Dinge sind noch mitten in Veränderung. Klar, man sollte sich selber und das was man tut laufend optimieren. Aber alle paar Jahre sollte man sich mal das große Ganze durch den Kopf gehen lassen. Und gefühlt bin ich genau in solch einer Phase, es hat sich einfach so ergeben und war nicht geplant. Und bei vielen weiß ich auch noch nicht wo es hinführt oder wie oder was da genau bei raus kommt …

Aber – ich werde auf jeden Fall mit der Con-Photographie und mit Cosplay und mit Nerf-Modding weiter machen!
Nur werde ich noch genauer auswählen und planen zu welchen Cons ich gehe und zu welchen nicht. Alles natürlich bezogen auf meinen ganz persönlichen Aufwand vs. Nutzen Rechnung. Damit hatte ich dieses Jahr schon angefangen u.a. mit dem Ergebnis,
 dass ich nicht auf der Gamescom, dem Japantag und der German Comic Con (DO) war.
Bei der Power of the Force in Oberhausen, habe ich mich leider vertan.  
Dafür waren zwei neue Cons jeweils ein voller Erfolg, zu einen die Comic Con Brussels und vor allem die Dokomi. Letztere war für mich eines der Highlights des Jahres.
Die aller größte positivste Überraschung war aber die Wiedergeburt der SPIEL als Messe auch für die Fans von Fantasy, Cosplay und LARP.
Eine weitere Tendenz der letzten Jahre hat sich auch wieder bestätigt: Die niederländischen und belgischen Cons werden immer mehr zu einer festen Größe in meinem Con-Kalender. Sorry – die sind halt einfach besser, als die meisten deutschen Cons.

Auch in diesem Jahr habe ich meine Techniken (Hard und Soft) weiter verbessert, Man sollte sich immer weiter entwickeln  😉
Vor allem bei den Soft-Skills merke ich weiter deutliche Fortschritte. Es fällt mir immer leichter mit den Leuten zu reden/zu mailen/zu posten, auch in englisch. Auch wenn ich mich manchmal dabei etwas weit aus dem Fenster lehne und damit manchmal in peinliche Situationen komme, aber das sind zum Glück Ausnahmen.
Einen ganz großen Fortschritt gab es beim Schreiben meiner Blogs. Ich habe es geschafft regelmäßiger und ausführlicher zu schreiben. 

Meine Pläne/Ideen/Ziele für 2018 sind eigentlich die gleichen wie jedes Jahr. Wobei sich aus den oben genannten geplanten Veränderungen einige neue Punkte ergeben.
An seinen Hard- und Soft-Skills sollte man sowieso kontinuierlich arbeiten und diese entwickeln. Auch sollte man seine Comfort-Zone öfter verlassen.  
Beim leidigen Thema falsche Freunde, sollte man sowieso immer auf das hören, was einem der gesunde Menschenverstand und das Bauchgefühl sagt.   
Eines meiner wichtigsten Ziel für 2018 ist es, lieber auf weniger und dafür bessere Cons zu gehen. Damit ergeben sich oft auch bessere Photos.
Aber das allerwichtigste: Der eigene Spaß sollte immer im Vordergrund stehen, es sollte nicht in überanstrengende Arbeit ausarten.   

Mit diesen ganzen Überlegungen habe ich angefangen meine Con-Liste für nächstes Jahr  zu planen.
Fest gesetzt sind schon mal folgende Cons:
Elfia(s), Dokomi, Dutch Comic Con(s), FACTS(s) und Firstlook Festival.
Auf der Role Play Convention werde ich wieder einen Stand haben und meinen Vortrag halten.
Bei anderen Cons werde ich mich dann kurzfristig entscheiden z.B. EpicCon; FameCon und SPIEL.
Definitiv nicht hingehen werde zum Japantag, zur PotF und zur German Comic Con (Do).
Bei der Gamescom überlege ich noch, nach zwei Jahren Abwesenheit, könnte man vielleicht mal wieder für einen Tag hingehen …

In diesem Sinne – lege ich mir schon mal die Karten für 2018 …

DSC_7479_03

 

Kategorien: Art, Cons, Cosplay, Games, Journalismus, Life, RPG | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen : (Info: In diesem Falle wird Ihre eMail-Adresse und IP gespeichert)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Eine WordPress.com-Website.

%d Bloggern gefällt das: